Sag Nein zur Welt

Hie und da
Ist es wieder Nacht
Wie schwarze Tinte aus einem Stift

Verflucht seien meine Augen
Dafür, dass sie sich geöffnet haben
Es fällt mir schwer, mich zu erholen

Und in jenen Stunden haben wir
auf weiße Blätter gestarrt,
weggerissen von einer Seite
Mein Herz ist ausgebrannt

Fast ausgelöscht
Sag Nein zur Welt
Gibt es nichts dazwischen?
All diese Schönheit und dieses Leid?

Bitte, wenn du es weißt
Sprich das Wort aus
Bring den Globus zum Drehen
Rette jeden und alles

Wie eine Klinge scharf und dünn
Ein Krummsäbel weich wie ein Mädchen
unter seiner Haut

Nach dieser Szene
Schmach und Sünde
Wo bist du jetzt?
Wo bist du gewesen?

Und in jenen Stunden haben wir auf
rote Blätter gestarrt, zurückgezogen durch die Wut
Meine Herzen sind ausgebrannt

Fast ausgelöscht
Sag Nein zur Welt
Gibt es nichts dazwischen?
All diese Schönheit und dieses Leid?

Bitte, wenn du es weißt
Sprich das Wort aus
Bring den Globus zum Drehen
Rette jeden und alles

Sag Nein zur Welt
Gibt es nichts dazwischen
zwischen all dieser Schönheit und diesem Leid?

Mein Verstand ist ganz gebeugt
Er trampelt auf meiner Seele herum

Ich brenne herunter
Zu Teer und Holzkohle

Zu Blut und Asche
Zu Federn und Müll

Ich muss mich bewegen

Sag Nein zur Welt
Gibt es nichts dazwischen
zwischen all dieser Schönheit und diesem Leid?

Und wenn du es weißt
Sprich das Wort aus
Bring den Globus zum Drehen
Rette jeden und alles

Sag Nein zur Welt
Gibt es nichts dazwischen
zwischen all dieser Schönheit und diesem Leid?

Ich muss mich bewegen
Ich will mich bewegen
Hie und da
Ist es wieder Nacht
Ist es wieder Nacht


Copyright Zucchero & Fornaciari Music Srl 2016 - Tutti i diritti riservati

UNIVERSAL MUSIC ITALIA s.r.l. Via Benigno Crespi, 19 - 20159 Milano P.IVA IT03802730154

Powered by imSocial